3 Wertlose Schach-„Briefmarken“

Eingerichtet am 08.09.2017

Letzte Aktualisierung am 13.05.2019

Im Internet werden zahlreiche Produkte angeboten, die unter die Begriffe „Illegale Briefmarken“, „Cinderellas“ oder „Private Ausgaben“ fallen. Da internationale Organisationen wie die UPU oder die FIP nicht in der Lage sind, diesen Machenschaften zu begegnen, nutze ich die Existenz meiner Internetseiten zur Informierung der Sammler.

Auch wenn nicht bei jeder einzelnen Position ein juristischer Nachweis angegeben ist, so darf der interessierte Sammler davon ausgehen, daß die Marken in keinem Katalog verzeichnet sind, was ja auch schon ein Hinweis auf eine irreguläre Herkunft ist.

Insgesamt umfassen die drei Listen inzwischen 764 Positionen!! Das sind 121 mehr als noch MItte Oktober 2018 = +19%!!

3.1. Wertlose Schach-„Briefmarken“ aus Afrika (Dateigröße: 46 MB)  403 Positionen

3.2. Wertlose Schach-„Briefmarken“ aus Russland (Dateigröße: 15 MB)  155 Positionen

Um Mißverständnissen vorzubeugen, sei zur „Russland“-Liste angemerkt, daß es sich hierbei fast ausschließlich um Regionen Russlands handelt, in denen die verwendeten „Länder“namen keine Posthoheit besitzen und demnach keine Briefmarken ausgeben dürfen. Weiterhin ist es notwendig darauf hinzuwiesen, daß diese Liste (noch) NICHT vollständig ist.

3.3. Wertlose Schach-„Briefmarken“ aus dem Rest der Welt (Dateigröße: 19 MB)  174 Positionen